Kai Logbuch Hobbys Bilder Krempel Links
www.giszas.net
   Du bist hier:   giszas.net  »  Hobbys  »  Heimwerken  »  IKEA-Hack: FAKTUM - Schrank im Schrank  
bla

Heimwerken:

Gesammelte Werke:

IKEA-Hacks:

bla bla bla

IKEA-Hack: FAKTUM -Schrank im Schrank

Meine Küche ist in L-Form. Beim Zusammenstellen der Schränke blieb aufgrund der verfügbaren Korpen (Schreibt man das so?? Hmmm, egal!) leider im Eck ein 30 cm breiter Bereich ungenutzt. Dies durfte natürlich nicht so bleiben. Der 80-Faktum-Spülenunterschrank bekam daher einen Anbau. Aber seht selbst:


Ungenutzter Platz...


... ziemlich genau 30 am stehen zur Verfügung.


Der Korpus aus Standard-Melanin-Platten aus dem Baumarkt ist fix zusammengebaut. Das oberste Brett dient nur der Stabilität. Der zusätzliche Schrank schließt später am Faktum-Korpus oben bündig ab. Dies hat den angenehmen Nebeneffekt, daß die Arbeitsplatte gleich mit abgestützt wird.


Mittels Stichsäge wird der Ausschnitt hergestellt. Das Klebeband dient dazu, daß die Oberfläche nicht großflächig aufreißt.


Erste Anprobe - passt! Der Ausschnitt ist minimal größer als der Korpus, das ist Absicht, die unschöne Schnittkante wird später noch verdeckt


Die Befestigung erfolgt dann mittels Spaxschrauben. Die untere Reihe Schrauben fehlt noch.


Die Schnittkannte wird mit Kunststoff-L-Leisten verblendet. Zugegeben etwas unschön ist die dadurch entstehende Schwelle auch am Boden - aber: Nobody's perfect.


Damit der Faktum-Korpus sich durch das Zusatzgewicht nicht verwindet, bekommt unser Schrank seine eigenen Füße


Fertig! Wieder ein bißchen mehr Platz für allen möglichen Krempel!
 
Powered by me! © 2003 - 2021 Kai Giszas  Impressum