Kai Logbuch Hobbys Bilder Krempel Links
www.giszas.net
   Du bist hier:   giszas.net  »  Logbuch      
bla

Das Logbuch:

Geschichten aus meinem Leben, Gedanken zu aktuellen Themen und sonstiger geistiger Unrat. Auch wenn mir vielleicht gar keiner zuhört, so darf ich hier wenigstens ausreden.

Seite:

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] 16 [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37]
bla bla bla  

Nachmitternachtsimbiss

Mittwoch, 06. Januar 2010 02:22  
 Permalink

Wenn der Kai nachts nochmal Hunger kriecht:


 
Kommentar schreiben

Das Ende eines Weihnachtsbaumes...

Montag, 04. Januar 2010 21:03  
 Permalink



...irgendwie traurig!
 
Kommentar schreiben

Urlaub ist vorbei...

Montag, 04. Januar 2010 02:52  
 Permalink

... und morgen, bzw. nachher geht die Maloche wieder los. Kann nicht grade behaupten, besonders begeistert darüber zu sein. Aber da muß ich wohl durch, von irgendwas muß ich ja meine Rechnungen bezahlen.

Und jetzt sollte ich besser in die Falle hüpfen. Gute Nacht!
 
Kommentar schreiben

Naja...

Sonntag, 03. Januar 2010 04:15  
 Permalink

Also der Film war net gut. Zugegeben, kenne nur Teil 1 und jetzt halt 6, was mich in meinen Vergleichsmöglichkeiten etwas einschränkt. Trotzdem: Im Vergleich zum grandiosen Teil 1 war das nur ein billiger Abklatsch. Man hat das Gefühl, es müssten einfach noch ein paar übriggebliebene Ideen der Drehbuchschreiber für weitere kranke Jigsaw-Spiele verwurstet werden. Alles andere ist Schema F, noch nicht mal eine große Überraschung taucht auf, stattdessen plattes sinnloses Gemetzel und absolut vorhersehbare Wendungen, einzig sehenswert vielleicht die Abgründe in der Karusellszene, wo Leute nur um ihre Haut zu retten sämtliche Hemmungen und Menschlichkeit verlieren.

Auch das Darmstädter Kino war nicht wirklich so toll. 9 € für eine Leinwand, die manche heute im Wohnzimmer hängen haben, von 5 Fresskassen zwei besetzt, tierisches Gedränge, das Kino nicht wirklich sauber, und eine Lautstärke bei der Werbung, die einem die Trommelfelle zerfetzte. Was soll das?

Naja, will auch nicht nur meckern. War dennoch ein toller Abend unter Freunden. Haben dann bei René und Uli noch "Smokin' Aces" geguckt. Bin also doch noch zu einem guten Film gekommen. Doch dank des Kaffees dort kann ich jetzt nicht schlafen. :)
 
Kommentar schreiben

Ich, die faule Sau!

Samstag, 02. Januar 2010 19:10  
 Permalink

Das Jahr lässt sich ruhig an. Eigentlich hatte ich mir den Wecker auf zehn gestellt, weil ich ein bißchen was einkaufen wollte, bin dann aber in einem Anflug enormer Faulheit einfach liegen geblieben.

Viel geschafft, hab' ich heute auch nicht, außer den restlichen Krempel aus dem Auto zu laden und das Auto aufgeräumt. Wollte dann eigentlich noch die Handbremse fertig einstellen, damit ich die Mittelkonsole wieder einbauen kann, aber irgendwie war's mir dann zu kalt. (Ich darf auch mal Memme sein.)

Heute abend geht's mit René und Uli in's Kino. Auf SAW VI bin ich eigentlich nicht so scharf, aber wollte eh mal wieder was mit denen machen und dann ist ja auch alles besser, als zu Hause rumzusitzen. :)
 
Kommentar schreiben

Wünsche für 2010

Freitag, 01. Januar 2010 19:16  
 Permalink

Gibt's was, was ich mir für das neue Jahr wünsche? Eigentlich nichts, was ich mir nicht schon letztes Jahr oder die Jahre zuvor gewünscht hätte.

Ein paar neue Sachen kommen noch dazu, aber die behalte ich für mich.
 
Kommentar schreiben

Frohes neues Jahr!

Freitag, 01. Januar 2010 15:44  
 Permalink

Das war mal wieder ein schönes Silvester, hatte vorher ein wenig Angst ob das alles so passt mit den Leuten, aber es war erstaunlich gut.

Alkohol floß reichlich, echte Abstürze gab's keine, da waren doch alle noch vernünftig genug. Essen hatten wir erwartungsgemäß mehr als nötig, das hat gut gepasst. Und für 5 € pro Person war das immer noch eine wirklich günstige Angelegenheit.

Matthias hatte die Playstation mitgebracht, Singstar erwies sich entgegen meiner Befürchtung nicht als Partykiller, auch weil fast alle mal mitmachten.

Scheint's sehen mich einige beim THW doch noch als Respektsperson, jedenfalls bat mich ein jüngerer sternhagelvoller Kamerad, auf sich aufzupassen, weil ich sein "gesetzlich verantwortlicher Bevormund" wäre. Danke für soviel Vertrauen, das ich gleich rechtfertigte, als ich ihm daraufhin - selber breit wie eine Natter - die Teilnahme an der Saufmaschine untersagte. Danke auch an den anderen ebenfalls jungen Kamerdaen für die drei Liebeserklärungen im volltrunkenen Zustand. (Nein, nicht, das was Ihr denkt...)

Feuerwerk war auch wieder gut, die Batterien vom Feuerwerker sind ihr Geld durchaus wert. Die 125 € waren jedenfalls nicht verschwendet. Natürlich hab' ich mir mal wieder den Daumen verbrannt, ivch muß an meiner Anzündtechnik arbeiten.

Ela und Mirco waren dann die letzten Auswärtigen, die so um 6/halb7 nach Hause gingen, sodaß ich mich in's Bett legen konnte. (die letzten hielten noch eine halbe Stunde länger aus.) Erstaunlicherweise hab' ich es mal geschafft, ein wenig zu schlafen, vielleicht lag's ja am Alkohol.

Einen dicken Kopf hatte ich schon am nächsten Morgen, hielt sich aber (auch dank Schmerzmitteln) in Grenzen. Aufräumen ging dank der vielen Helfer auch schnell von der Hand.

Alles in allem eine wirklich gelungene Party, danke an alle anwesenden, auch die, die ich neu kennengelernt habe, hat wirklich Spaß gemacht. Leider hab' ich selbst keine Photos, da ich meine Knipse um's Verrecken nicht finden konnte. (Ist immer noch verschollen, fällt mir grad' ein!)
 
Kommentar schreiben

Logistik

Mittwoch, 30. Dezember 2009 15:45  
 Permalink

Haben heute in aller Frühe (09:00 ist früh für mich) bei der Metro für die Feier morgen eingekauft. Über 250 € für Fresalien, wo bei da auch ein paar persönliche Getränke von einzelnen dabei waren. ich glaube, wir haben mehr als wir brauchen, da kann nix schief gehen.
 
Kommentar schreiben

Teure Späße

Dienstag, 29. Dezember 2009 23:47  
 Permalink

125 €, soviel hab' ich noch nie für Knallerei ausgegeben. Hab's grade noch geschafft, vor Ladenschluß beim Schwab einzutrudeln. Der Verkehr in Frankfurt war mörderisch, bei Regen verlernen sowieso die meisten das Fahren und ich hatte mehrmals gute Lust in's Lenkrad zu bessen.

Ansonsten war ich heute fleissig, das Regal über'm Bett besser befestigt damit ich nicht irgendwann mal mit gebrochener Nase aufwache. das schlimmste, was jetzt passieren könnte, wäre, daß ein Erdbeben die Bücher vom Regal schmeist oder die Gipskartonplatte von der Wand fällt. Ein bißchen Ordnung gemacht hab' ich außerdem. Hätte noch gerne das Netzwerkkabel endlich mal so verlegt, daß ich die Wohnzimmertür wieder zumachen kann, aber dazu fehlt mir noch ein dicker Steinbohrer und außerdem das OK meines Vermieters, da ich durch eine tragende Wand durch muß.

Jetzt sind die unsäglichen Nacktscanner doch wieder im Gespräch, Al Kaida sei Dank. Das hat den Sicherheitsfanatikern mal wieder super in's Konzept gepasst und kommt genau zur rechten Zeit, nachdem man die Flüssigkeitsregeln wieder lockern will. Jetzt sind es Pulver. Daß die Nacktscanner gar nicht zuverlässig alle Sprengstoffe erkennen, spielt dann auch keine Rolle mehr, Hauptsache die Kasse der Hersteller klingelt. Gleichzeitig spritzen sie in China mutmaßlich geisteskranke Ausländer tot. Kranke Scheisse!

Eine gute Nachricht gab's noch. Mama hat meinen Ring unter dem Adventskranz gefunden. Möchte wirklich gerne wissen, wie er es unbemerkt dahin geschafft hat. Da saßen ja Leute am Tisch.

Vielleicht haben meine Eltern aber auch Wurmlöcher in ihrer Wohnung.
 
Kommentar schreiben

Grüsse...

Donnerstag, 24. Dezember 2009 17:48  
 Permalink

Ich wünsche allen Lesern und Freunden ein schönes Fest, viele Geschenke und wenig Kater morgen früh!

An dieser Stelle noch mal einen besonderen Dank an Christian, der mir heute morgen mit den Bremsen geholfen hat. haben leider nur hintehn geschafft, aber das schwierigste haben wir damit hinter uns.

Und jetzt geht's zur buckligen Verwandschaft. :o)
 
Kommentar schreiben

Let it snow, let it snow, let it snow...

Montag, 21. Dezember 2009 23:33  
 Permalink

Jetzt war ich eben das zweite Mal heute abend draussen Schnee schippen. Seit bestimmt zwei Stunden schneit es ununterbrochen. ich weiß gar nicht mehr, wo ich das Zeug noch hinscheppen soll. Die Strassen werden wieder schön dicht sein morgen. Und ich darf mich dann wieder mit den ganzen Amateuren rumärgern. War gestern schon echt ätzend. Der angenehme Nebeneffekt des Schnees ist, daß es seit es schneit, nicht mehr so sau kalt ist.

Ansonsten hab' ich bis auf eines jetzt alle Weihnachtsgeschenke.

An Heiligabend will ich morgens mit Christian die Bremsen machen. Fand es sehr großzügig von ihm, mir seine Hilfe anzubieten. Bei ihm hab' ich da auch ein ganz gutes Gefühl, auch wenn ich immer sage, daß ich außer meinem Vater und mir niemanden ranlasse. Teile hab' ich jetzt auch. War beim TS und hab' teurere Variante (270 € für alles) genommen, sicher ist sicher und die Bremsen oder zumindest die Scheiben sollen die Restlebensdauer der Karre auf jeden Fall durchhalten.
 
Kommentar schreiben

 

Montag, 21. Dezember 2009 18:18  
 Permalink

Hmmm, erst gestern hab' ich Sin City gesehen und mir bei Britanny Murphy gedacht: "Eigentlich ist die ja auch ganz lecker." Heute dann die Nachricht, daß sie gestorben ist. Und das mit gerade mal 32 Jahren, bitter, bitter.

Ganz besonders schlimm finde ich aber, daß in den TV-Boulevard-Magazinen gleich über Tablettensucht oder Selbstmord spekuliert wird. Elende Schlammschlacht! Zum Kotzen!
 
Kommentar schreiben

Aufnahmeelend und klirrende Kälte

Samstag, 19. Dezember 2009 17:32  
 Permalink

Habe heute mit den Egomanen angefangen, aufzunehmen. Ist beschissen gelaufen, war überhaupt nicht zufrieden. Morgen geht's weiter, will mal sehen, ob ich die Songs von heute nicht einfach nochmal einspiele.

Der Proberaum war eisig. hat eine halbe Stunde gedauert, bis die Heizlüfter unter Dauerfeuer den Raum soweit erwärmt hatten, daß man die Jacke ausziehen konnte.

~~~


So'n Mist! Scheibenwaschanlage eingefroren, kein Wunder bei dem Dreckswetter, wenn man es verpasst hat, rechtzeitig Frostschutz nachzufüllen. Dummerweise ist der Behälter noch zu 3/4 voll. Und Frostschutz auffüllen geht auchg nicht, weil der dumme festgefrorene Füllstandsanzeiger am Deckel hängt, der sich damit nicht öffnen lässt.

Beschissene Kostruktion bei den neumodischen Karren. Beim Ascona ist der Behälter für das Wischwasser seitlich über dem Motor. Das taut beim Fahren irgendwann auf, man kann die Pulle leerfeuern und anschließend Frostschutz auffüllen. Beim Astra sitzt das Ding aus Platzgründen im Radkasten. Dem Ingeneur geht einer ab (wieder ein paar Kubikzentimeter im Motorraum gespart), der Autofahrer schreit und flucht, weil er den Krempel nicht mehr aufgetaut kriegt, außer er hat die Chance, die Karre mal einen ganzen Tag in die Tiefgarage stellen zu können.

~~~


Jetzt muß ich mich aber sputen. THW Jahresabschluß!
 
Kommentar schreiben

Juchuh!

Freitag, 18. Dezember 2009 20:58  
 Permalink

Frei, frei frei... 2 Wochen Urlaub! Endlich!!!

Heute abend geht's zu Tobis Geburtstag.
 
Kommentar schreiben

Wucher

Freitag, 18. Dezember 2009 02:52  
 Permalink

770 € wollen sie beim Fröhlich für die Bremsen haben. Die haben nicht mehr alle Steine auf der Schleuder!
 
Kommentar schreiben

Klumpzeuch

Dienstag, 15. Dezember 2009 02:48  
 Permalink

Meine Karre braucht neue Bremsen, und zwar Beläge wie Scheiben. Hinten geht's noch einigermaßen, vorne wird's höchste Zeit.

Wie fast alles bei dieser Karre ist das eine größere Angelegenheit. Man muß nämlich die Bremssättel komplett demontieren, um auch nur die Beläge wechseln zu können. Hinten braucht man für die Kolbenrückstellung sogar ein Spezialwerkzeug. Drecksklump, verdammtes! Mit diversen Ingeneuren hätte ich ja gerne mal ein Vieraugengespräch.

Außerdem hab' ich den Grund für das ständige Aufkeuchten der Handbremskontrollleuchte gefunden: Meine Bremsflüssigkeit steht unter der Min-Marke. Wenn ich Pech hab', hab' ich irgendwo ein Leck. Am Ende im Kupplungssystem. Das ist ein ganz schöner Rotz mit der hydraulischen Kupplung. Was war das früher so schön einfach mit dem Bowdenzug, aber nein, man muß es ja unbedingt kompliziert machen.

Ich denke, daß ich diesmal gleich in die Werkstatt gehen wede, das ist mir irgendwie alles zu heikel. Sollen die sich die Hände dreckich machen.

Ich werd' dekadent!
 
Kommentar schreiben

 

Montag, 14. Dezember 2009 00:40  
 Permalink

Killbill II hat ein komisches Ende...
 
Kommentar schreiben

[...]

Sonntag, 13. Dezember 2009 17:28  
 Permalink

Schönen Gruß an den wahnsinnigen Selbstmordopa, den ich grade fast über den Haufen gefahren habe. Ein paar gutgemeinte Tipps, du Knallfrosch:

  • Deutsch lernen!
  • Verkehrsregeln lernen!
  • Zebrastreifen benutzen (50 m weiter wär' einer gewesen)
  • Und zu guter Letzt: Nein, da war kein Tempo 30!

Die gute Nachricht: Die Bremsen funktionieren noch.
 
Kommentar schreiben

Uiuiui...

Samstag, 12. Dezember 2009 01:07  
 Permalink

Bilanz dieser Nacht:

  • 1 Mai-Tai International (Thorsten Fern is' schuld, warum, das weiß er ganz genau!)
  • 1 Hawai Coconut (oder so ähnlich - sehr lecker!)
  • 1 Melon Magerita (Mirco is' schuld!)
  • 1 Strawberry Magerita (ging auf's Haus, konnt' ich nix für)

Meine Güte, das war a weng zu viel!

Waren heute in Mainz (das Gemüse, de Maddin und der Märsch) und sind nach langer Suche im Andaman gelandet.
 
Kommentar schreiben

Gute Nachrichten

Mittwoch, 09. Dezember 2009 20:51  
 Permalink

Es gibt tatsächlich auch mal gute Nachrichten:

Politisches Aus für Kohlekraftwerk (hr-online)

Damit ist zumindest ein Wahnsinnsprojekt gestoppt - die Finanzkrise kommt doch tatsächlich mal dem Klima zugute. Jetzt bleibt nur zu hoffen, daß das Gelände wirklich unbebaut bleibt, und man nicht etwa stattdessen ein Gewerbegebiet draus macht.

Derweil macht die Stadt Frankfurt einen auf Klimaschützer und vergrössert dabei unnötigerweise den Müllberg:

Frankfurt verschenkt Energiesparlampen (hr-online)

Total bekloppt! Was das angeht: Bin ich eigentlich der einzige, der sich an den scheusslichen Energiesparlichterketten beim Museumsuferfest gestört hat?
 
Kommentar schreiben
Neuer Seite:  Älter
 
Powered by me! © 2003 - 2021 Kai Giszas  Impressum